PATHOLOGISCHE ANATOMIE

Die pathologische Anatomie befasst sich mit makroskopischen und mikroskopischen Untersuchungen von Biopsien, die normalerweise durch ärztliche Aktivitäten des Chirurgen und anderer Fachärzte in der Klinik entstehen (Hautbiopsien, gynäkologische Biopsien, Mund- und Kieferbiopsien, Biopsien des Verdauungsapparats, HNO-Biopsien usw.). Neben diesen Biopsien gibt es auch solche, die man während der Operation durchführt, damit der Chirurg mit dem Untersuchungsergebnis des Pathologen entsprechende Maßnahmen während der Operation ergreift (sogenannte „intraoperative Biopsien“).

Außerdem befasst sich die pathologische Anatomie mit dem Studium von Zytologien von Ergüssen oder Punktionen. Der Großteil der Zytologien entfällt auf gynäkologische Zytologien für die Gebärmutterkrebsvorsorge.

Außerdem werden auch Autopsien von Föten mit Missbildungen oder anderen Krankheiten durchgeführt, die bereits vor der Geburt gestorben sind, um die Ursache des Ablebens zu ermitteln.

Leistungskatalog

Spezialists

  • Dr. Monaco Velasquez Villarroel